Mitgliederversammlung der SG Rodheim vor der Höhe e.V. am 23. März 2017

Die Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft (SG) Rodheim fand in diesem Jahr zum 3. Mal in der Vereinsgaststätte "grasgrün" statt. In diesem Jahr wurde mit genau 100 wahlberechtigten Mitgliedern ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Dennoch ist es leider nicht gelungen die wichtige Position des 1. Vorsitzenden im Rahmen der Vorstandswahlen wieder zu besetzen. Daher muss am 30. Juni 2017 eine außerordentliche Mitglieder­versammlung stattfinden, um die Wahl des 1. Vorsitzenden nachzuholen.

Aber der Reihe nach. Aufgrund des hohen Andrangs wurde die Sitzung von unserem scheidenden 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Gornik mit 20 Min. Verspätung eröffnet. In seinen einleitenden Worten schilderte Hans auch nochmal seine Gründe, für die Entscheidung als 1. VS aufzuhören. Außerdem gab Hans einen kurzen Rückblick auf einige Highlights der ereignisreichen 12 Jahre als Vorsitzender – insbesondere der Bau des Sportzentrums und das erhebliche Wachstum der SG von ca. 1200 auf nahezu 1700 Mitglieder. Zum Abschluss der Einleitung folgte der Rückblick auf das vergangene Jahr 2016 und die Überleitung zu den Vorstandsberichten.

In den Berichten gab es auch noch einige positive Nachrichten an diesem Abend. Dabei sind insbesondere zu erwähnen, dass die SG per Ende 2016 einen weiteren Mitgliederrekord mit 1649 zu verzeichnen hatte und dass die finanzielle Entwicklung trotz der immer noch erheblichen Investitionen äußerst positiv ist. Die SG beteiligt sich z.B. mit ca. 55.000 EUR Eigenmitteln an dem Bau der neuen Beach-Anlage – neben den vielen Arbeitsstunden der ehrenamtlichen Helfer. Im Anschluss an die Vorstandsberichte mit dem Kassenbericht für 2016 folgte der Bericht der Kassenrevisoren und auf deren Antrag die Entlastung des Vorstands. Im Anschluss wurde der Haushaltsplan 2017 vorgestellt und von der Versammlung genehmigt.

Als nächster Tagesordnungspunkt folgte der Antrag auf Änderung der Satzung, um die Theatergruppe der SG Rodheim auch im Vereinszweck zu integrieren. Dafür wurde neben dem Sport auch die Kultur als Vereinszweck aufgenommen. Nach einer kurzen Diskussion wurde die Änderung von den versammelten Mitgliedern bei einer Gegenstimme und 8 Enthaltungen angenommen.

Im Anschluss folgten die Ehrungen, wobei nicht alle der langjährigen Mitglieder anwesend waren. So wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Daniel Kost, Clemens Neisel, Virginia Neisel, Annelies Rößler und Werner Turek sowie für 50-jährige Mitgliedschaft Reinhold Reller, Elke Weider, Rosemarie Weiskopf und Helga Zörnig geehrt. Hans-Otto Jacobi wurde die Ehrung nach Abschluss der Versammlung nachgereicht (wegen Magistratssitzung konnte er nicht früher kommen). Nach dieser Ehrung wurde den vielen ehrenamtlichen Helfern gedankt, wobei besonderer Dank den namentlich genannten Helfern gilt: Horst Lorenz, Marion Schulte, Claudia Blumenthal, Anja Stehle, Claus Kilian, Christiane Köcher, Bernd Röder, Jürgen Will, Helga Weinzierl, Jens Meinecke, Ken Schneider, Thomas Höhler, Ruth Pakullat. Die Ehrentafel für besondere Verdienste erhielt Horst Lorenz, der sich schon 49 Jahre lang in verschiedenen Funktionen aktiv für die SG einsetzt.

Danach folgten die Anträge des Vorstands auf Ernennung von zwei neuen Ehrenmitgliedern: Hans-Jürgen Gornik sowie Helga Lingenau für ihre langjährigen, außerordentlichen, ehrenamtlichen Tätigkeiten für die SG Rodheim. Beide Anträge wurden einstimmig (mit nur einer Enthaltung des Betroffenen) angenommen und unter großem Beifall erfolgte die Übergabe der Urkunden.

Hans-Jürgen Gornik, Helga Lingenau und Rainer Schaub

Nach den Ehrungen wurde der am heutigen Tage wichtigste Punkt aufgerufen – die turnusgemäße Wahl des gesamten Vorstands. Als Wahlausschuss wurden Rainer Schaub, Stefan Kann und Hans-Joachim Nagel gewählt. Als erste Position sollte der 1. Vorsitzende neu gewählt werden. Wie bereits angekündigt trat Hans-Jürgen Gornik nicht wieder an, so wurde die gesamte Versammlung nach einem Wahlvorschlag gefragt. Auch auf Nachfragen wurde kein Kandidat gefunden, so dass diese Wahl vertagt werden musste.

Im Anschluss wurden die bisherigen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands wiedergewählt: 2. Vorsitzender Dr. Horst Schmidt, Schriftführer Dr. Uwe Geppert, Schatzmeisterin Monika Turek und stellv. Schatzmeisterin Helga Lingenau.

Bei der Wahl der Beisitzer gab es eine Veränderung – Horst Prior stand nicht mehr zur Wahl, dafür hat sich Thomas Höhler, der beim Neubau der Homepage mitarbeitet, bereit erklärt. Die Beisitzer wurden in einer Gruppe per Handzeichen gewählt: Wolfgang Lingenau, Silvia Schröter, Sebastian Brams und Thomas Höhler.

Der neu gewählte Vorstand (von links): Sebastian Brams, Helga Lingenau, Silvia Schröter, Wolfgang Lingenau, Horst Schmidt, Monika Turek, Uwe Geppert, Thomas Höhler

Zum Abschluss der Wahlen übernahm der 2. Vorsitzende Horst Schmidt die Leitung der Versammlung. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Nachwahl des 1. Vorsitzenden satzungsgemäß nach etwa 12 Wochen stattfinden muss. Als Termin für die außerordentliche Mitgliederversammlung wurde der 30. Juni angekündigt. Der gesamte Vorstand hofft, dass bis dahin ein Kandidat für den 1. Vorsitzenden gefunden werden kann.