Erfolgreiche Mitgliederversammlung der SG Rodheim

Am Donnerstag, den 17. März 2016 fand die ordentliche Mitgliederversammlung der SG Rodheim in der Vereinsgaststätte „grasgrün“ statt, die mit 65 stimmberechtigten Mitgliedern gut gefüllt war.
Haupttagesordnungspunkte waren die jährlichen Berichte, Ehrungen, Wahl des Ältestenrates sowie die Nachwahlen zum Vorstand.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Gornik wurden die Berichte des Vorstands und der Abteilungen vorgetragen. Es ist hervorzuheben, dass die Mitgliederzahlen der SG in 2015 weiter gestiegen sind – entgegen der allgemeinen Trends. Im Anschluss daran folgte der Kassenbericht und der Bericht der Kassenrevisoren. Die wirtschaftliche Lage der SG ist sehr solide und die Revisoren bescheinigten eine äußerst gründliche und transparente Kassenführung. Nach dem Abschluss der offiziellen Berichte wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstands einstimmig angenommen.

Als weiterer Höhepunkt folgte die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder für 25- bzw. 50-jährige Mitgliedschaft.  Zudem wurde unser besonders verdientes Vereinsmitglied, Paul Groetsch, aus den zuletzt ausgeübten Ämtern als Übungsleiter und Kassenrevisor verabschiedet. Aufgrund der herausragenden Verdienste in über vier Jahrzehnten in der SGR wurde Herr Paul Groetsch auf Antrag des Vorstands zum Ehrenmitglied ernannt.

Nach den Ehrungen folgten in der Tagesordnung die angesetzten Wahlen. Der Ältestenrat ist geschlossen zur Wiederwahl angetreten und einstimmig von der Versammlung bestätigt worden. Bei den angesetzten Nachwahlen zum Vorstand gab es diesmal das lang ersehnte Ergebnis – mit Frau Silvia Schröter und Herr Heinrich Prior wurden beide Kandidaten einstimmig von der Versammlung als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Die Amtszeit beträgt aufgrund der späten Wahl nur ein Jahr, da im nächsten Jahr die Wahlen zum gesamten Vorstand auf der Tagesordnung stehen.

Vorstand: Gornik, Schröter, Prior, Schmidt, Turek, Brams, H.Lingenau, W.Lingenau, Geppert
Ältestenrat: Röder, Lüders, Lorenz, Groetsch, Schaub

Bericht über die außerordentliche Mitgliederversammlung Juni 2015

Am Montag 08. Juni 2015 fand die außerordentliche Mitgliederversammlung der SG Rodheim im grasgrün statt.
Haupttagesordnungspunkte waren die Nachwahlen zu den Vorstandsposten, die in der ordentlichen Mitgliederversammlung am 27. März 2015 nicht besetzt werden konnten.
Im Anschluss an die Begrüßung aller Teilnehmer, mit 63 stimmberechtigten Mitgliedern waren es mehr als bei der ordentlichen Versammlung, durch den 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Gornik, wurde zum Tagesordnungspunkt "Wahl des Schriftführers" aufgerufen. Nach einigen einleitenden Worten wurde Uwe Geppert vorgeschlagen und ohne Gegenstimme gewählt. Im Anschluss an den Bericht folgt eine kurze Vorstellung.
Als nächster Tagungsordnungspunkt sollte die Wahl der zwei noch fehlenden Beisitzer für den Vorstand stattfinden. Trotz einiger Appelle und erklärenden Worten zu dem Amt konnte wiederum kein Kandidat gefunden werden.
Alle Mitglieder und auch Nichtmitglieder (ab 18 Jahren) sind daher nochmals aufgerufen, über eine aktive Unterstützung der Vereinsarbeit nachzudenken. Freiwillige Meldungen nimmt der Vorstand persönlich, telefonisch oder auch per Mail gerne entgegen.

Vorstand der SG Rodheim: Horst Schmidt, Sebastian Brams, Helga Lingenau, Uwe Geppert, Monika Turek, Wolfgang Lingenau, Hans-Jürgen Gornik (v.l.)
Vorstand der SG Rodheim: Horst Schmidt, Sebastian Brams, Helga Lingenau, Uwe Geppert, Monika Turek, Wolfgang Lingenau, Hans-Jürgen Gornik (v.l.)

Uwe Geppert: Ich stamme aus Köln, bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Töchter (8 und 10 Jahre alt). Nach Abschluss des Studiums bin ich in die Nähe von Frankfurt gezogen und arbeite im  IT Bereich einer Großbank. Seit über 12 Jahren wohne ich mit meiner Familie in Rodheim. Die Motivation zum Engagement im Verein kommt v.a. durch die tolle Jugendarbeit, von der meine Töchter in den Sportarten Fußball, Leichtathletik und Volleyball profitieren. Den letzten Anstoß gab der Mitgliederbrief vom 06. Mai 2015.

Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung am 27. März 2015

Der Vorstand berichtete über die erfolgreiche Arbeit im vergangenen Jahr mit einer ausführlichen Tischvorlage unterstützt durch eine Power-Point-Präsentation: Die Mitgliederzahl von 1557 ist gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert. Die Kursangebote werden gut angenommen. Unsere Vereinsgaststätte wurde in 2014 verpachtet. Bei Mission Olympic haben wir uns vorbildlich engagiert. Die Bouleanlage konnte 2014 in Betrieb genommen werden – auch hier waren wir mit Helfern aktiv beteiligt.

Die Kassenberichte für 2014 wurden vorgelegt. Auf Antrag der Kassenrevisoren erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Für das Geschäftsjahr 2015 wurden  Frau Egerer, Herr Groetsch, Herr Will, und Frau Schramm  als Kassenrevisoren gewählt.

Der vorgelegte Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2015 wurde genehmigt.

Für 50jährige Mitgliedschaft wurde in Abwesenheit Jost Wallenstein geehrt. Auch die Mitglieder Marieluise Biedenkapp, Claudia Brendel, Wolfgang Riepe und Katrin Weider, die für ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt werden sollten, waren verhindert.

Verabschiedet als Schriftführerin wurde Helga Lingenau sowie die Beisitzerinnen Andrea Karowski (in Abwesenheit) und Ute Schlicht. Der Vorstand bedankte sich mit einem Blumenstrauß und einem Präsent.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurden der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Gornik, der 2. Vorsitzende Horst Schmidt, die Kassenführerin Monika Turek, die Beisitzer Sebastian Brams und Wolfgang Lingenau wiedergewählt. Als stellvertretende Schatzmeisterin wurde Helga Lingenau gewählt. Leider stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Verfügung, so dass die Position des Schriftführers sowie 2 Beisitzer-Positionen unbesetzt bleiben.des Vorstandes wurden der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Gornik, der

Da alle Ämter im geschäftsführenden Vorstand besetzt sein müssen, ist nach unserer Satzung innerhalb von 3 Monaten eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, um die Nachwahl durchzuführen.

Der Vorstand würde sich wünschen, wenn mehr Mitglieder Interesse an den Mitglieder-versammlungen zeigen würden. Hier ist die beste Gelegenheit, sich über das Vereinsgeschehen zu informieren und Einfluss bei den Wahlen zu nehmen.

Hans Gornik bedankte sich bei allen Funktionsträgern, Übungsleitern und Helfern für ihre Mitarbeit, sowie bei den Sponsoren für ihre Unterstützung. Ein besonderer Dank galt auch der Stadt Rosbach für ihre Unterstützung. 

Von links: Helga Lingenau, Ute Schlicht und Ehrenvorsitzender Rainer Schaub
Von links: Helga Lingenau, Ute Schlicht und Ehrenvorsitzender Rainer Schaub
Der neu gewählte Vorstand, von links: Hans-Jürgen Gornik, Wolfgang Lingenau, Helga Lingenau, Horst Schmidt, Monika Turek und Sebastian Brams.
Der neu gewählte Vorstand, von links: Hans-Jürgen Gornik, Wolfgang Lingenau, Helga Lingenau, Horst Schmidt, Monika Turek und Sebastian Brams.

Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung am 14.3.2014

Herr Bürgermeister Alber nahm an der Versammlung teil. Er informierte über das Finalwochenende von Mission Olympic vom 18. bis 20.7.2014 und warb um Mitarbeit und Teilnahme. Wir werden die Stadt bei diesem Event wie bereits in der Vorbereitung tatkräftig unterstützen. Auch haben wir, die SG Rodheim, der Stadt für die kommende Aufnahme und Integration von neuen Mitbürgern und Flüchtlingen unsere Hilfe und Mitarbeit angeboten.

Der Vorstand berichtete über die immer umfangreicher werdenden Arbeiten der Vereinsführung, gab aber auch Einblick in die laufenden Projekte (Vereinsheim grasgrün, Bouleplatz, Verlegung Volleyballfelder etc.)

  • Durch das neue Sportzentrum und die dadurch verbesserten Trainingsmöglichkeiten sowie durch die neuen Sportangebote u.A. Badminton, Parkour, Zumba ist die Mitgliederzahl auf einen Rekordstand von 1561 Mitglieder per 1.1.2014 gewachsen.
  • Die Mitgliederinfo wurde durch einen Newsletter abgelöst.
  • Der alte Vereinsbus konnte dank der zahlreichen Sponsoren durch einen größeren Bus ersetzt werden.
  • Die Theatergruppe führte zweimal erfolgreich das Theaterstück „Der Hannes von Roarem“ auf.
  • In unseren Räumlichkeiten führten wir Optimierungen und Umbauten durch.

Neben den satzungsgemäßen Aufgaben des Vorstandes laufen zurzeit diverse Projekte, die dank der guten Zusammenarbeit mit den Abteilungen, dem Ältestenrat, den Helfern und dem Teamgeist im Vorstand bewältigt werden können. Zur Unterstützung der Vorstandsarbeit bildeten sich verschiedene Teams. Den Mitgliedern der  Teams, „Geschäftsstelle“ und „grasgrün“ dankte der Vorstand mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent.

Die Kassenberichte wurden vorgelegt. Auf Antrag der Kassenrevisoren erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

Der vorgelegte Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2014 wurde genehmigt. Für das Geschäftsjahr 2014 wurden Herr Groetsch, Herr Will, Herr Kasperczik, Frau Egerer und Herr Sürken als Kassenrevisoren gewählt. Günter Lüders kandierte nach 25jähriger Tätigkeit nicht wieder als Kassenrevisor.

Bei den Neuwahlen des Ältestenrates gab es keine Veränderungen: Rainer Schaub, Paul Groetsch, Horst Lorenz, Günter Lüders und Bernd Röder wurden wieder gewählt.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Klaus Engelhard, Rudolf Müller, Anna-Theresa Raschke, Philipp Röder und Doris Schwartz.

Wir bedankten uns bei Moni Schmidt, die als Abteilungsleiterin 17 Jahre unsere größte Abteilung – Turnen - geleitet hat.

Hans Gornik dankt Günter Lüders
Ältestenrat: Paul Groetsch, Horst Lorenz Bernd Röder, Günter Lüders und Rainer Schaub
25 Jahre Mitgliedschaft: Philipp Röder, vertreten durch Dieter Röder, Klaus Engelhard Doris Schwartz und Anna-Theresa Raschke
Hans Gornik mit Moni Schmidt und Rainer Schaub
Team "Geschäftsstelle"
Team "grasgrün"

Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung am 15.3.2013

Der Vorstand berichtete auf der gut besuchten Mitgliederversammlung über die Vorstandsarbeiten im vergangenen Jahr. Es war ein ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr. Höhepunkt war die Einweihung der neuen Sporthalle. Dies wurde gebührend  mit einem dreitägigen Fest gefeiert. Ein weiteres Highlight war die Eröffnung unserer Vereinsgaststätte „grasgrün“. Auch der Umzug in unsere neuen Räumlichkeiten musste bewältigt werden. Der Vorstand bedankt sich bei den vielen Helfern und Sponsoren. Das Vereinsleben hat durch die Zentralisierung erheblich an Qualität gewonnen.

Neben den satzungsgemäßen Aufgaben des Vorstandes laufen zurzeit diverse Projekte, die dank der guten Zusammenarbeit mit den Abteilungen, dem Ältestenrat, den Helfern und dem Teamgeist im Vorstand bewältigt werden können. Verschiedene Arbeitsgruppen wurden gebildet.

Durch das neue Sportzentrum und die dadurch verbesserten Trainingsmöglichkeiten sowie durch die neuen Sportangebote ist die Mitgliederzahl auf einen Rekordstand per 15.3.2013 von über 1500 Mitgliedern gestiegen.

Die Kassenberichte wurden vorgelegt. Auf Antrag der Kassenrevisoren erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

Der vorgelegte Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2013 wurde genehmigt. Für das Geschäftsjahr 2013 wurden Herr Lüders, Herr Groetsch, Herr Will, Herr Kasperczik und Frau Egerer  als Kassenrevisoren gewählt.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Peter Bolsinger, Doris Börner, Gertrud Fritz, Gertude Goertz, Waldemar Hartmann, Siegfried Herden, Helga Heßler, Gisela Holl, Hans-Albert Jansen, Leonhard Kasperczyk, Ute Klein, Hermann Krämer, Denise Kuss, Elvira Kuss. Thomas Lingenau, Wolfgang Lingenau, Hans Joachim Nagel, Sabine Nagel, Horst-Peter Ostermann, Simon Ostermann, Lars Röckl, Manfred Schlicht, Carsten Schmidt, Michael Schneider, Andreas Schröder, Ulrike Schüller-Ostermann, Hannelore Simon, Bärbel Stein, Oliver Stein, Ernst-Günther Tresp, Rita Ullrich, Uwe Villioth, Ilse Will, Erna Zahrt und Andreas Zander.

 

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft

Ernst Gruner wurde von der Versammlung auf Antrag des Vorstandes einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Der Vorstand dankte ihm für sein großes Engagement über drei Jahrzehnte und überreichte ihm eine Ehrenurkunde und ein Präsent. Ernst Gruner war 20 Jahre Schatzmeister und hat zusätzlich bei unzähligen Veranstaltungen des Vereins mitgewirkt:

- 1983 bis 1985 Beisitzer
- 1986 Kassenprüfer
- 1987 bis 1992 Beisitzer
- 1993 bis 2013 Schatzmeister
- Mitinitiator/Ideengeber beim neuen Sportzentrum
- Mitorganisator Maislabyrinth, Feierlichkeiten wie 1200 Jahre Rodheim, Jubiläumsfeier 100 Jahre Sport in Rodheim, Einweihungsfest
- Mitgestalter mehrerer Theaterstücke
- Helfer bei ungezählten Vereinsveranstaltungen und Einzelmaßnahmen

Die Versammlung dankte ihm mit tosendem Applaus. 

Von links: Rainer Schaub, Ernst Gruner, Hans-Jürgen Gornik

Neu in den Vorstand wurde als Schatzmeisterin Monika Turek gewählt. 
Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:
1.  Vorsitzender:        Hans-Jürgen Gornik
2. Vorsitzender:         Dr. Horst Schmidt
Schriftführerin:           Helga Lingenau
Schatzmeisterin:         Monika Turek
Beisitzer:                    Sebastian Brams
Beisitzerin:                 Andrea Karowski
Beisitzer:                    Wolfgang Lingenau
Beisitzerin:                 Ute Schlicht.   

Von links: Sebastian Brams, Helga Lingenau, Wolfgang Lingenau, Andrea Karowski, Monika Turek, Ute Schlicht, Horst Schmidt, Hans-Jürgen Gornik.

Hans Gornik bedankte sich bei allen Funktionsträgern, Übungsleitern und Helfern für ihre Mitarbeit, sowie bei den Sponsoren für ihre Unterstützung. Ein besonderer Dank galt auch der Stadt Rosbach, insbesondere dem scheidenden Bürgermeister Brechtel, der zur Mitgliederversammlung eingeladen war, um ihm gebührend im Namen der Mitglieder zu danken und herzlich zu verabschieden.

Helga Lingenau

Schriftführerin

Unsere Geschäftsstelle befindet sich jetzt ebenfalls im Sportzentrum und ist am Montag von 18.00 – 20.00 Uhr, am Mittwoch von 11.00 bis 12.00 Uhr und am Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung am 2.3.2012

Sportgemeinschaft Rodheim v.d.H. e.V.

Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung am 2.3.2012

Der Vorstand berichtete auf der gut besuchten Mitgliederversammlung über die Vorstandsarbeiten im vergangenen Jahr. Alle Berichte des Vorstandes der Abteilungen sowie das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung lagen als Tischvorlagen aus.

Neben den satzungsgemäßen Aufgaben des Vorstandes laufen zurzeit diverse Projekte, die dank der guten Zusammenarbeit mit den Abteilungen, dem Ältestenrat und dem Teamgeist im Vorstand bewältigt werden können. Verschiedene Arbeitsgruppen wurden gebildet:

 - Sportzentrum

 - Clubheimeinrichtung und –betrieb

 - Einweihungswochenende Sporthalle vom 24.-26.8.2012

 - Bausteinseite

 - Marketing

 - Hallenbelegung und Sportangebot

 - Homepage

 

Für diese Arbeitsgruppen bittet Hans Gornik weiterhin um Unterstützung durch freiwillige Helfer. Besonders das geplante Einweihungswochenende der Sporthalle vom 24.-26.8.2012 mit umfangreichem Programm stellt uns vor eine große Herausforderung, für die wir sehr viele helfende Hände benötigen.

Die Mitgliederzahl ist gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen.                                                                                                        Seit September 2011 leistet Torben Fink ein FSJ bei der SG Rodheim. Er ist in verschiedenen Trainingsgruppen eingesetzt und hilft bei organisatorischen Aufgaben. Bewerbungen für das FSJ ab 1.9.2012 sind noch möglich bis zum 10.4.2012.

Im letzten Jahr hat eine weitere Theateraufführung „Der Wald brennt“ als Freiluftaufführung im Rodheimer Park stattgefunden. Es war ein voller Erfolg.

Über den aktuellen Stand zum Sportzentrum berichtete Wolfgang Lingenau: Der geplante Fertigstellungstermin 15.6.2012 wird wahrscheinlich eingehalten. Die Sportgeräte sind beauftragt. Für die Einrichtung des Clubheims laufen zurzeit die Ausschreibungen. Für die Möblierung des Clubheims suchen wir noch Sponsoren. Das Ausschreibungsverfahren für die Außenanlagen (2. Bauabschnitt) ist durch die Stadt Rosbach eingeleitet, der Baubeginn ist für April 2012, die Fertigstellung für Juni 2012 geplant. Wir suchen einen Namen für das neue Clubheim. Der Vorstand freut sich auf viele gute Vorschläge. Ein Verzehrgutschein für das Clubheim wird unter allen Einsendungen verlost.

Herr Brechtel besuchte unsere Mitgliederversammlung und richtete einige Worte zum Thema Sportzentrum an die Mitglieder. Der Zeitpunkt der Verwirklichung dieses Projektes sei genau richtig gewählt worden, denn in der heutigen finanziellen Situation der Gemeinden sei eine Finanzierung nicht mehr möglich. Er dankte dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit und wünscht weiterhin viel Erfolg bei diesem Großprojekt.

Die Kassenrevisoren bestätigten eine vorbildliche und übersichtliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Dem Antrag stimmten die Mitglieder bei Enthaltung des Vorstandes zu.

Der vorgelegte Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2012 wurde genehmigt. Für das Geschäftsjahr 2012 wurden Herr Lüders, Herr Groetsch und Herr Will als Kassenrevisoren gewählt.

Für 50jährige Mitgliedschaft wurden der Ehrenvorsitzende Rainer Schaub und Herr Müller, für 25jährige Mitgliedschaft: Renate Engelhard, Johannes Gruppe, Dieter Henneberg, Ron Henneberg, Regina Jansen, Alexander Karowski, Ulrich Mast, Birgit Maul, Rosemarie Melzer, Eduard Paduch, Ute Schlicht und Alexander Wien geehrt.

Bei der Wahl des Ältestenrates gab es keine Veränderungen. Rainer Schaub, Paul Groetsch, Günter Lüders, Horst Lorenz und Bernd Röder wurden erneut für 2 Jahre gewählt.

Beschlussvorlage Finanzierungsmodell– Sportzentrum

Hans Gornik erläutert anhand einer Präsentation den Sachstand. Um ein den heutigen Anforderungen gerechtes Clubheim zu erhalten, ist ein höherer finanzieller Bedarf entstanden. Damit dieser Bedarf abgedeckt werden kann, ohne dass eine höhere jährliche Belastung auf den Verein zukommt, hat der Vorstand mit der Stadt verhandelt und gemeinsam wurde eine Lösung gefunden. Die Stadt wird der SG Rodheim den bisherigen Kredit ohne Zinsen gewähren (Gleichstellung mit anderen Vereinen) und die erbrachten Ingenieurleistungen unserer Mitglieder Ernst Gruner und Wolfgang Lingenau während der Planungs- und Bauphase verrechnen. Dadurch ist es möglich, dass die SG ohne finanzielle Mehrbelastung einen höheren Kredit von der Stadt zur Finanzierung des Clubheims erhält. Diesem Finanzierungsmodell stimmen die Mitglieder zu.

Beschlussvorlage Betriebskonzept Clubheim

Hans Gornik erläuterte das Vorhaben des Vorstandes. Der Vorstand möchte, nach umfangreichen externen Beratungen, das Clubheim als GmbH führen. Damit würden die Einnahmen aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb die SG nicht steuerlich belasten und evtl. die Gemeinnützigkeit gefährden. Gesellschafter wird die SG Rodheim sein. Die Mitglieder stimmten der Gründung einer GmbH zu.

Unter Tagesordnungspunkt 11wurde die Gründung einer weiteren Abteilung „REHA-Sport“ beschlossen.

Zum Abschluss seines Berichtes dankte Hans Gornik allen Sponsoren, Helfern, Übungsleitern und Funktionsträgern für ihre Mitarbeit. Ein besonderer Dank galt auch der Stadt Rosbach, besonders Herrn Bürgermeister Brechtel und dem Team um Herrn Christ und Herrn Kais, die immer ein offenes Ohr für unsere Probleme haben.

 

Helga Lingenau

Schriftführerin

 

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Gemäß § 13 Abs. 4 der Vereinssatzung laden wir hiermit alle Vereinsmitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Die Mitgliederversammlung findet statt am:

Freitag, den 2. März 2012 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus in Rodheim

 

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder

3. Jahresbericht mit Aussprache des Vorstandes Sachstand Sportzentrum der Abteilungen Kassenbericht Bericht der Kassenrevisoren

4. Entlastung des Vorstandes

5. Vorlage und Genehmigung des Haushaltsplanes für das Geschäftsjahr 2012 

6. Wahl der Kassenrevisoren für das Geschäftsjahr 2012

7. Ehrungen

8. Neuwahlen des Ältestenrates

9. Beschlussvorlage Finanzierungsmodell – Sportzentrum

10. Beschlussvorlage Betriebskonzept Clubheim

11. Antrag zur Gründung einer Abteilung „Rehasport“

12. Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Sportgemeinschaft Rodheim v. d. Höhe e.V.

- Der Vorstand - gez. Hans-Jürgen Gornik gez. Helga Lingenau (1. Vorsitzender) (Schriftführerin)

SG-Rodheim Geschäftsstelle: Hauptstr. 35 Tel.: 06007/2818 Kontaktadressen: 1. Vorsitzender: Hans Gornik Tel.: 0172/6538076 Schriftführerin: Helga Lingenau Tel.: 06007/7521 

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 2. März 2012

Wir laden unsere Mitglieder zur nächsten Mitgliederversammlung

am 2. März 2012 um 20.00 Uhr ins Bürgerhaus in Rodheim

recht herzlich ein.

 Die Tagesordnung wird noch bekannt gegeben. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt wird der Bericht über den aktuellen Stand zum Sporthallenneubau sein.

 Möchten Sie einen Antrag auf Änderung der Satzung stellen, so muss dieser 4 Wochen vor der Versammlung, also am 3. Februar 2012 schriftlich mit Begründung bei einem Vorstandsmitglied oder in der Geschäftsstelle, Hauptstr. 45, 61191 Rosbach-Rodheim eingegangen sein.

 Mitbestimmen, gute Ideen einbringen, aktiv mitwirken - drei gute Gründe am 2. März 2012 an unserer Mitgliederversammlung teilzunehmen.

Vorstand der Sportgemeinschaft Rodheim v.d.H. e.V

 

 

Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft Rodheim am 10.3.2011.

Auf der diesjährigen Tagesordnung standen unter anderem die Neuwahl des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre sowie der Jahresbericht 2010 mit einem Sachstandsbericht zum Bau der Dreifeldhalle neben der Erich Kästner-Schule.

Als "Verein im Umbruch" bezeichnete der Vereinsvorsitzende Hans-Jürgen Gornik die SG, denn die Beteiligung am Bau des Sportzentrums Rodheim erfordere viel Kraft, die nicht zu Lasten der laufenden Vereinsarbeit gehen dürfe und deshalb neue Strukturen mit sich bringe. Der Vorstand habe mit zahlreichen außerplanmäßigen Aktivitäten reagiert, die sich aber durch Bildung von Arbeitsgruppen und weiteren Teams auf verschiedene Schultern verteilt hätten. Im kommenden Jahr sollen weitere Gruppen hinzukommen, die sich mit der Ausstattung und dem Betrieb von Clubheim und Geschäftsstelle sowie der Hallenbelegung und der Ausweitung des Sportangebots befassen werden. Außerdem will man bei dem Betrieb des Sportzentrums durch die Stadt eine aktive Unterstützung leisten.

Zum Stand der Baumaßnahmen für die Dreifeldhalle berichtete Wolfgang Lingenau, dass am 19. Januar die Auftragsvergabe an den Generalunternehmer Gustav Epple GmbH in Stuttgart erfolgte. Am 15. März sollen die Baugenehmigungsunterlagen eingereicht werden. Mit der Erteilung der Genehmigung wird Mitte Juni gerechnet. Nach zwölf Monaten Bauzeit soll die Halle im Juni 2012 fertiggestellt sein. Für die SG sind die Vorstandsmitglieder Hans Gornik, Ernst Gruner und Wolfgang Lingenau an den Abstimmungsgesprächen beteiligt. "Wir bedanken uns bei der Stadt Rosbach, den Planungsbüros und bei den Abteilungen für die gute Zusammenarbeit", betonte Lingenau.

Schatzmeister Ernst Gruner erinnerte an die Gründung einer ersten Turngemeinde in Rodheim im Jahr 1891. "Somit wird in diesem Jahr schon seit 120 Jahren organisierter Sport in Rodheim angeboten", fasste er zusammen. Wie schon bei den vergangenen Mitgliederversammlungen verzichtete er auf einen detaillierten Vortrag von Zahlenmaterial und verwies statt dessen auf die Sitzungsvorlage, in der unter anderem für das Jahr 2011 der Haushaltsplan mit einem Gesamtvolumen von 191.000 Euro ausgewiesen war. Dieser Plan wurde von den Anwesenden einstimmig genehmigt.

2010 haben zahlreiche Benefiz-Veranstaltungen stattgefunden, u.A. Eine Ü-30-Party, Theateraufführungen und das Maislabyrinth. Diese Veranstaltungen haben die Vereinskasse sehr gut aufgebessert und geholfen, die außerplanmäßigen Zahlungen zu leisten.

Besonders erwähnt wurde auch die seit Mitte 2010 eingerichtete ?Bausteinseite?. Auf dieser Seite können Firmen und Einzelpersonen Bausteine erwerben. Sie werben damit für ihr Unternehmen und unterstützen gleichzeitig die SG. Hans Gornik dankt allen, die bereits Bausteine gekauft haben und bitte alle, weiter Werbung für diese Seite zu machen, denn wir benötigen weitere Einnahmen, besonders in Verbindung mit dem neuen  Sportzentrum.

Auch 2011 soll es eine ganze Reihe von Benefiz-Veranstaltungen zu Gunsten der neuen Räumlichkeiten im Sportzentrum geben - so zum Beispiel am 25.9. eine Freilichtaufführung des Theaterstücks "Der Wald brennt" sowie ein Turnhallenabwrackspielfest in der Erich Kästner-Schule am letzten Wochenende in den Herbstferien. Ein Dank galt allen Helfern und Spendern, die im Vorjahr den Verein aktiv unterstützt hatten. "Außerdem danken wir der Stadt Rosbach für die Unterstützung aus dem Vereinsförderungsprogramm, das in den letzten Jahren nicht gekürzt wurde".

Als besonders erfreulich hob Horst Schmidt hervor, dass das Sportangebot der SG in 2010 auf einen neuen Höchststand gebracht werden konnte und bei den erbrachten Trainingsstunden die 5000-Marke geknackt werden konnte. "Es werden mittlerweile von 82 Übungsleitern rund 5500 Trainingsstunden pro Jahr in 73 Kursen angeboten". Rückblickend auf die letzten vier Jahre bedeute dies eine Steigerung von 20 Prozent. Der daraus resultierende sportliche Erfolg lasse sich vor allem bei den "besonders fleißigen Titelsammlern der Abteilungen Judo und Volleyball" erkennen.

Bei den schließlich noch anstehenden Vorstandswahlen gab es wenige Überraschungen - war man sich doch einig, dass größere Wechsel inmitten der heißen Bauphase wenig Sinn machten, und dass die Arbeit des bisherigen Vorstandes im Verein auf uneingeschränkte Zustimmung stößt. Allesamt einstimmig gewählt wurden: Hans-Jürgen Gornik (Vorsitzender), Horst Schmidt (Stellv. Vorsitzender), Helga Lingenau (Schriftführerin), Ernst Gruner (Kassenwart), sowie die Beisitzer Wolfgang Lingenau, Ute Schlicht, Sebastian Brams und Andrea Karowski (die letzteren beiden sind neu im Vorstand und rückten für Frank Romeike und Alexander Schuld nach). Im Ältestenrat rückte Bernd Röder für den im Februar verstorbenen Robert See nach und machte damit das aus fünf Mitgliedern bestehende Gremium wieder komplett.

Die Ehrungen für langjährige Mitglieder galten in diesem Jahr Frank Biedenkapp, Ingeborg Fischer-Tresp, Markus Huhn, Carmen Jäger, Hans Jakobi, Steffen Liebeck Marie-Luise Miklody und Sonja Röder (25 Jahre) sowie Dieter Enders, Karin von Hayn und Wolfgang Wien (50 Jahre).

Eine Ehrenurkunde des Landessportbundes Hessen für jahrelanges Engagement ging an Horst Lorenz. Seit dem 4. Januar 1955 ist Horst Lorenz Mitglied der Sportgemeinschaft Rodheim. Er wurde für seine zahlreichen Verdienste im Verein ausgezeichnet - diesmal nicht nur auf Vereinsebene, sondern auch mit einer Ehrenurkunde des Landessportbundes Hessen. Ehrenvorsitzender Rainer Schaub überreichte ihm die hohe Auszeichnung: "Du hast in der Abteilung Fußball begonnen, danach im Jahr 1968 die 'Soma' neu gegründet und standest uns in den Folgejahren als Jugendtrainer immer zur Verfügung". Jahre als Jugendleiter, Platzwart, Beisitzer im Vorstand sollten folgen. In jüngerer Zeit widmet er sich intensiv der Pflege der beiden Vereinsmobile, damit die sportlich Aktiven immer rechtzeitig zu den Wettkämpfen antreten konnten. "Ohne dich hätten wir so manches Mal nicht gewusst, was wir tun sollten", lobte Gornik den nimmermüden Einsatz des stets aktiven Senioren.

der alte Vorstand ist (fast) der neue: v.li.: Wolfgang Lingenau, Horst Schmidt, Andrea Karowski, Sebastian Brams, Ute Schlicht, Ernst Gruner, Helga Lingenau und Hans-Jürgen Gornik
Vorsitzender Hans-Jürgen Gornik (li) mit den anwesenden Geehrten: Ingeborg Fischer-Tresp, Markus Huhn, Horst Lorenz, Steffen Liebeck, Karin von Hayn und Wolfgang Wien

Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 10. März 2011 um 20.00 Uhr, Tagesordnung

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

 Gemäß § 13 Abs. 4 der Vereinssatzung laden wir hiermit alle Vereinsmitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Die Mitgliederversammlung findet statt am:

Donnerstag, den 10. März 2011 um 20.00 Uhr

im Bürgerhaus in Rodheim

Tagesordnung:

1.      Eröffnung und Begrüßung

2.      Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder

3.      Jahresbericht mit Aussprache

a)     des Vorstandes

b)     Sachstand Sportzentrum

c)     der Abteilungen

d)     Kassenbericht

e)     Bericht der Kassenrevisoren

4.      Entlastung des Vorstandes

5.      Vorlage und Genehmigung des Haushaltsplanes für das Geschäftsjahr 2011

6.      Wahl der Kassenrevisoren für das Geschäftsjahr 2011

7.      Ehrungen

8.      Wahl eines Wahlausschusses (Wahlleiter und 2 Beisitzer)

9.      Neuwahlen des Vorstandes

10.    Ergänzungswahl für ein Mitglied des Ältestenrates (Amtszeit ein Jahr)

11.    Verschiedenes

In einer PowerPoint-Präsentation berichten wir über die Vorstandsarbeit und die Planung für das Sportzentrum in Rodheim. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Sportgemeinschaft Rodheim v. d. Höhe e.V.

- Der Vorstand -

 

gez. Hans-Jürgen Gornik    gez. Helga Lingenau

(1. Vorsitzender)                 (Schriftführerin)

 

 

SG-Rodheim                        Geschäftsstelle : Hauptstr. 35          Tel.: 06007/2818

Kontaktadressen:              1. Vorsitzender: Hans Gornik         Tel.: 0172/6538076

Schriftführerin:                   Helga Lingenau    Tel.: 06007/7521

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 10. März 2011

Wir laden unsere Mitglieder zur nächsten Mitgliederversammlung am 10. März 2011 um 20.00 Uhr ins Bürgerhaus in Rodheim recht herzlich ein.

Die Tagesordnung wird noch bekannt gegeben. In diesem Jahr stehen Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt wird der Bericht über den aktuellen Stand zum Sporthallenneubau sein.

Möchten Sie einen Antrag auf Änderung der Satzung stellen, so muss dieser 4 Wochen vor der Versammlung, also am  10. Februar 2011 schriftlich mit Begründung bei einem Vorstandsmitglied oder in der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Mitbestimmen, gute Ideen einbringen, aktiv mitwirken – drei gute Gründe am 10. März 2011 an unserer Mitgliederversammlung teilzunehmen.


Vorstand der Sportgemeinschaft Rodheim v.d.H. e.V.

Bericht zur Mitgliederversammlung vom 22. Oktober 2010

Lediglich 32 Mitglieder waren der Einladung des Vorstandes zur außerordentlichen Mitgliederversammlung gefolgt um u.A. über die Anträge zur Satzungsänderung und über eine neue Beitragsordnung abzustimmen.

Auf TOP 4 a) der Tagesordnung stand der Antrag des Vorstandes zur Satzungsänderung zur Regelung der Ehrenamtspauschale.

Antrag auf Änderung des § 2, Absatz (4):

Danach soll der vorhandene Absatz (4) komplett entfallen und dafür der neue Textvorschlag aufgenommen werden:

(4) Vergütungsordnung der SG Rodheim v.d.Höhe. e.V

a) Die Vereins- und Organämter werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt.

 b) Die Mitgliederversammlung kann abweichend von Absatz 4a beschließen,

     dass dem/den Vorstand/Vorstandsmitgliedern für seine/Ihre Vorstandstätigkeit eine

     angemessene Vergütung gezahlt wird.

Der Antrag wurde bei 2 Enthaltungen beschlossen. Zu diesem Antrag wurde eine Geschäftsordnung vorgelegt, die ebenfalls bei 2 Enthaltungen beschlossen wurde.

Unter TOP 4 b) der Tagesordnung wurde über die Satzungsänderung zu § 13, Absatz 7 abgestimmt:

Danach soll der Absatz 7 nun folgenden Text enthalten:

Über alle Mitgliederversammlungen ist ein Protokoll zu führen, das von dem 

Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

Der Antrag wurde mit 28 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen und 1 Gegenstimme angenommen. Der Vorstand wird die beschlossenen Änderungen der Satzung beim Amtsgericht beantragen.

Unter TOP 5 wurde die neue Beitragsordnung behandelt.

Der Vorstand schlägt alle 2 Jahre eine Beitragserhöhung für aktive Mitglieder um ca. 3 % vor. Eine grundsätzliche Veränderung der Beitragsstruktur soll nicht erfolgen.

Der neuen Beitragsordnung wird bei 1 Enthaltung zugestimmt. Sie tritt ab 1.1.2011 in Kraft.

Unter TOP 7 berichtet Wolfgang Lingenau über den aktuellen Stand des neuen Sportzentrums.

Unter TOP 8 informiert Hans Gornik über den aktuellen Stand der Bausteinseite. Auf der Seite sind bereits viele Anzeigen von Firmen und Privatpersonen. Er bittet alle Mitglieder, auf die Seite bei Freunden, Bekannten, Arbeitgebern, Firmen aufmerksam zu machen, damit noch mehr Bausteine verkauft werden und die Seite immer mehr besucht wird.

Hans Gornik bedankt sich für die gute Mitarbeit und schließt die Sitzung um 21.40 Uhr.

Vorstand der SG Rodheim v.d.H. e.V.

Helga Lingenau

 

 

Bericht zur Mitgliederversammlung vom 25.03.10

Mitgliederversammlung am 25. März 2010 im Bürgerhaus in Rodheim

Der Vorstand berichtete auf der gut besuchten Mitgliederversammlung in einer Power-Point-Präsentation über die Vorstandsarbeiten im vergangenen Jahr. Breiten Raum nahm die ausführliche Information zum aktuellen Planungsstand des Sportzentrums ein. Hierüber informierten Bürgermeister Detlef Brechtel und Wolfgang Lingenau ausführlich.

Der Sportplatz wurde bereits im Herbst eingesät und der Kunstrasenplatz soll Ende Mai fertiggestellt werden. Durch den harten Winter und durch die umfangreichen Planungen sowohl am Standort des neuen Sportzentrums als auch am Sportplatz Mainzer Straße - wo künftig ein Baugebiet entstehen soll - sind Verzögerungen eingetreten. Bei einem Projekt dieser Größenordnung sind zahlreiche Behörden eingebunden und Abstimmungen erforderlich. Zurzeit wird die funktionale Ausschreibung erstellt.

Die ersten Abschlagszahlungen der SG Rodheim für den Kunstrasenplatz sind bereits geleistet. Um die Finanzierung der vereinseigenen Räumlichkeiten und des Kunstrasenplatzes zu gewährleisten, sind weitere Anstrengungen erforderlich, auch Eigenleistungen der Mitglieder sind gefragt. In diesem Jahr sind zusätzliche Aktionen wie ein Maislabyrinth, die Aufführung eines Theaterstücks und Benefizveranstaltungen geplant, um die Kasse aufzubessern. Udo Schreiter und Sebastian Brams stellen eine neue Internetseite vor. Auf dieser Seite können Firmen und Privatpersonen Bausteine erwerben. Von dieser Internetseite verspricht sich das "Bausteinteam" weitere Einnahmen. Der Vorstand ist für jede Anregung dankbar. Ein weiteres Beispiel zeigte Beisitzer Wolfgang Lingenau. Er hatte anlässlich seines runden Geburtstages auf Geschenke verzichtet und um Spenden für die Sporthalle gebeten. Erfreut über die gespendete Summe, überreichte Wolfgang Lingenau dem 1. Vorsitzenden Hans Gornik und Schatzmeister Ernst Gruner eine Gutschrift über 1400 Euro.

Von links: Ernst Gruner, Wolfgang Lingenau, Hans Gornik

Die Kassenprüfer bescheinigten eine korrekte und ordentliche Kassenführung, sodass der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Der Haushaltsplan für 2010 wurde verabschiedet. Die Kassenprüfer stellten sich auch für das Jahr 2010 wieder zur Verfügung und wurden einstimmig gewählt.

Lang war in diesem Jahr die Liste der zu ehrenden Mitglieder. "Treue üben ist Tugend, Treue erfahren ist Glück", zitierte Hans Gornik und zeigte sich erfreut, dass diese Worte auf die Rodheimer Sportler aus allen sieben Abteilungen anzuwenden seien. 27 Mitglieder wurden für 25jährige Mitgliedschaft geehrt.

Die anwesenden Mitglieder mit 25jähriger Vereinszugehörigkeit

Eine ganz besondere Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft durfte Jürgen Spörer entgegennehmen, der im Herren-Tischtennis schon seit vielen Jahren aktiv und engagiert ist. Sein Eintrittsdatum in den Verein ist mit seinem Geburtsdatum identisch.

Jürgen Spörer und Hans-Jürgen Gornik

Ein Dankeschön für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement erhielten die ehemalige Abteilungsleiterin Karin Merten und die Kassenwartin Lisa Egerer aus der Abteilung Leichtathletik. Beide hatten aus beruflichen und persönlichen Gründen bei den Neuwahlen der Abteilungsleitung nicht mehr kandidiert. Sie sind schon 25 Jahre Mitglied im Verein und seit vielen Jahren ehrenamtlich engagiert.

Lisa Egerer, Karin Merten und Hans-Jürgen Gornik

Alle zu ehrenden Mitglieder erhielten eine Urkunde, eine Ehrennadel und ein Präsent.

Bei der Wahl des Ältestenrates gab es eine Veränderung. Für den in 2009 verstorbenen Hans Götz kam Horst Lorenz neu in das Gremium. Die bisherigen Mitglieder: Rainer Schaub,  Paul Groetsch, Günter Lüders und Robert See wurden einstimmig wieder gewählt.

Von links: Robert See, Horst Lorenz, Günter Lüders, Paul Groetsch und Hans-Jürgen Gornik. (Rainer Schaub wurde in Abwesenheit gewählt)

Der Vorstand bedankt sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und bittet auch weiterhin um Unterstützung bei den vielfältigen Aufgaben, insbesondere verbunden mit dem neuen Sportzentrum.

Helga Lingenau

(Schriftführerin)