Herren II: Dominanter Auftritt beim GSV Giessen

Am vergangenen Samstag kam es zum Duell mit dem GSV Giessen. Obwohl die Mannschaft um Kapitän Stefan Kann nicht auf alle Spieler zugreifen konnte (Timo Streitenberger und Jens Bender fielen Verletzungs- und terminbedingt aus), ging man als Favorit ins Spiel. Kurz vor Spielbeginn traf dann auch noch unser Libero zum ersten Spiel der Saison ein. Die Vorzeichen standen also blendend und das Spiel sollte eine klare Linie zeigen.

 

Dementsprechend trat die SG Rodheim 2 mit einem ordentlichen Selbstvertrauen auf und absolvierte das Spiel hochkonzentriert und hellwach. Mit einer entsprechenden Ruhe in der Annahme, die in der bisherigen Saison noch das Manko war, gelang es gleich von Anfang an das Ruder an sich zu reißen und man kam über gute Angriffe, Blockarbeit schnell zu Punkten. Zu keiner Zeit des Spiels gelang es dem GSV Giessen, die Piraten aus der Fassung zu bringen. Selbst gelegte Bälle wurden locker abgewehrt um sie dann druckvoll beim Gegner zu versenken.

 

Das Ergebnis spricht für sich: 0-3 (18-25, 16-25, 16-25) für die Gastgeber aus Giessen.

 

Fazit des Trainers: das war das beste Spiel für die SG Rodheim 2 in dieser Saison. Alle Spieler waren auf den Punkt fit, hochmotiviert und hellwach. Egale was der Gegner versuchte, es wurde unterbunden und druckvoll geantwortet.

 

Es spielten: Böhmer, Ettlinger, Gaus, Graudenz, Kann, Kopperschmidt, Oberhofer, schmitt, Zschiesche