Herren II: 9:6-Erfolg über den Karbener SV war Kraftakt

Erneut halfen uns Jürgen und Christopher, eine komplette Mannschaft in den heimischen Ring zu schicken (besten Dank dafür). Obwohl bereits in den Runden 1 bis 3 mit allen abgegebenen Eröffnungsdoppeln der Knock-out durch die Karbener drohte, steckten wir die Treffer gut weg, und es folgten danach sieben gewonnene Spiele in den Runden 4 bis 10, sodass wir eine solide Punktführung von 7:3 verbuchen konnten. Markus, Jürgen und Udo konnten im zweiten Umlauf nicht gewinnen, doch sorgte Arndt mit seinem zweiten Einzelsieg des Abends für einen schweren Wirkungstreffer aufseiten der Gäste (mit dem achten Zähler war das Unentschieden erreicht). Mit seinem ebenfalls zweiten Sieg in den Singeln sorgte Christopher in der vorletzten Runde (das Schlussdoppel war aber auch schon auf einem guten Weg) mit dem endgültigen Niederschlag dafür, dass der Gegner nicht mehr zurückkommen konnte und die Punkte in Rodheim blieben.

An diesem Abend war nach dem Fehlstart eine geschlossene Mannschaftsleistung Grundlage des Erfolges. Jeder brachte sich nach Kräften ein, die insgesamt ausreichten, um den vierten Platz in der Tabelle zu verteidigen. Das letzte Vorrundenspiel findet in Ostheim statt. Dort könnte mit einem extrem hohen Sieg und einer deftigen Niederlage des aktuell Drittplatzierten aus Butzbach beim Spitzenreiter Dorheim sogar noch der dritte Platz zum Überwintern erreicht werden.