LG Rosbach-Rodheim mit fünf Athleten erfolgreich beim Kreisvergleichskampf

Der Kreisvergleichskampf beendet traditionell die Wettkampfsaison und stellt somit den angemessenen Abschluss eines Wettkampfjahres dar.

In diesem Rahmen begegnen sich als Kreisauswahl die besten Athleten der neun umgebenden Landkreise und ermitteln den Sieger in den Jahrgangsstufen U16 bis U12.

Insgesamt belegte der Leichtathletik-Kreis Wetterau am 30.09.2017 in Bruchköbel einen hervorragenden 2. Platz im Gesamtklassement, zu dem unsere Athleten einen kleinen Beitrag leisten konnten.

Celina Michel legte über 80m Hürden einen brillanten Lauf auf die Bahn und kam auf Platz acht. Die Zeitmessung war leider fehlerhaft, weshalb eine mögliche Qualifikationsleistung für die Hessischen Meisterschaften nicht gewertet werden konnte.

Lina Jeritslev hatte dieses Jahr im Rahmen der Kreismeisterschaften ihr Debut auf der Laufbahn über 800m und konnte sich direkt für den Kreisvergleich qualifizieren. Hier erreichte das Lauftalent in ihrem erst zweiten Wettkampf mit 2:43,13 ein respektables Ergebnis.

Leonie Kurz erreichte im Kugelstoß gute 7,85m und warf den Speer auf respektable 18,02m.

Felix Schlosser war in drei Disziplinen und der Staffel eingesetzt und hat damit die maximale individuelle Disziplinanzahl ausgeschöpft. Im Speerwurf konnte er seine Bestleistung um über sieben Meter steigern und erreichte 35,15m, der Kugelstoß endete für ihn mit 10,06m. Im Hochsprung sprang er 1,50 m. Er steht in allen drei Disziplinen auf Rang eins der Kreisbestenliste 2017, ein bemerkenswertes Ergebnis.

Dorian Schwalm durfte wie Felix in drei Disziplinen und der Staffel starten. Er steigerte seinen persönlichen Rekord mit dem Speer auf starke 28,48m. im Kugelstoß erreichte er sehr gute 10,05m und über 100m starke 12,45s und damit Rang acht.

Neben den genannten Athleten waren aus der LG RR weiterhin Jonah Meuschel in die Kreisauswahl berufen, der jedoch leider wegen anderweitiger sportlicher Verpflichtungen nicht am Wettkampf teilnehmen konnte.

Die Athleten der Wettkampfgruppe der LG Rosbach-Rodheim blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, welches sich in den gezeigten Leistungen im Rahmen des Kreisvergleichs abbildet und freuen sich auf die nächste Saison.

Gewinner der KiLa Wetterau 2017

Finale Wetterauer KiLa-Cup

Am Samstag, 23. September, fand das Leichtathletik Herbstsportfest der TG-Melbach auf dem Sportplatz in Melbach statt. Das Sportfest war bei den Kindern U8 und U10 gleichzeitig auch der letzte Wettkampf des erstmals ausgetragenen KiLa-Cups des Leichtathletik-Kreises Wetterau.

In den vorangegangen Wettkämpfen konnte sich das Team um Anja Stehle, Sonja Reitz und Teamlead Markus Meuschel sehr gut behaupten. Somit starteten sie an diesem Tag in einer Favoritenrolle.

Da zeitgleich in Rodheim der alljährliche Volkslauf stattfand und dort einige Teammitglieder in der Mainlauf-Cup Serie starteten, konnte trotz dieser Doppelveranstaltung die LGRR eine sehr starke Mannschaft melden.

Hochmotiviert und bestens vorbereitet hieß es jetzt sich den Pokal zu sichern. Die Einzeldisziplinen gegen den größten Mitfavoriten konnten bravourös gewonnen werden. Allerdings stand der Tagessieg Altenstadt und Eintracht Frankfurt zu.

Nichtsdestotrotz,  wurde die Enttäuschung schnell wieder vergessen als die Siegerehrung des KiLa-Cups anstand.

Zusammen mit Echzell wurden die Athlethen der LG Rosbach-Rodheim Gesamtsieger dieses Wetterauer Finales.     Herzlichen Glückwunsch.

 

Das Team setzte sich zusammen aus:

Lorenz  Weiffenbach, Chiara Bock, Ole Gottschalk, Liara Kux, Ina Huether, Nicolas Kurz, Lucy Leiseder, Leonhard Stadler, Hannah Simic.

Nicht dabei gewesen sind Kaylee Frei(krank) und Leonie Kottwitz (startete in Rodheim), Vico Kessels, Kelos Stehle (startete in Rodheim)

LG Rosbach-Rodheim mit Bestleistungen bei den Hessischen Meisterschaften

Die LG Rosbach-Rodheim nahm am 17. und 18.06.2017 an den Hessischen Leichtathletik-Meisterschaften in Neu-Isenburg teil.

In diesem Jahr haben im Vorfeld vier Athletinnen und Athleten der LG RR die anspruchsvollen Qualifikationsleistungen erreichen können und sich damit die Teilnahme erkämpft.

Celina Michel (2003) und Dorian Schwalm (2002) starteten über die 100 Meter, Laura Schien (2003) und Felix Schlosser (2003) gingen im Hochsprung in den Wettkampf.

Celina Michel steigerte Ihre Bestleitung trotz 0,9 m Gegenwinds auf 13,85 s. In einem starken Teilnehmerinnenfeld belegte sie damit den 22. Platz bei Ihrer ersten Teilnahme an Hessischen Meisterschaften.

Dorian Schwalm wurde in seinem Vorlauf nur knapp geschlagen Zweiter mit 12,51 s, womit er seine bisherige persönliche Bestleistung um sagenhafte 0,34 Sekunden steigern konnte. Leider reichte diese Zeit nicht für die Teilnahme am Zwischenlauf. Dorian war dennoch überglücklich über seine Leistungsentwicklung und dem damit verbundenen 17. Platz.

Laura Schien hatte wie Celina ihr Debut bei Landesmeisterschaften und schaffte gleich einen neunten Platz im Hochsprung. Höhengleich mit dem sechsten Rang, getrennt nur durch die Anzahl an Fehlversuchen, steigerte sie ihre Bestmarke von bislang 1,42 m auf 1,45 m.

Bei nahezu idealen Wetterbedingungen konnten die Athletinnen und Athleten fast durchweg ihre bisherigen Bestleistungen übertreffen und damit die sehr guten Vorleistungen im Training abbilden.

Kreisvergleichskampf mit Bestleistungen der LG Rosbach

Laura Schien, Felix Schlosser und Dorian Schwalm haben am 01.10.2016 am Kreisvergleichskampf in Bruchköbel teilgenommen. Die drei Athleten haben sich durch hervorragende Leistungen während der Saison 2016 für diesen Wettkampf qualifiziert, zu dem pro Disziplin und Altersklasse nur drei Teilnehmer zugelassen werden.

Der Wettkampf hat eine lange Tradition und es ist bereits im Vorfeld eine große Leistung, wenn man in die Kreisauswahl des Wetterau-Kreises berufen wird. Schon am Vorabend beginnt die Vorbereitung für den Teamwettkampf mit der gemeinsamen Einstimmung und Übernachtung. Am nächsten Morgen geht es dann nach dem Frühstück zum Rudolf-Harbig-Stadion nach Bruchköbel, wo man auf die Vertreter neun konkurrierender Leichtathletik-Kreise trifft. Innerhalb des Teams wird gemeinsam in eigens für diesen Wettkampf gestalteten Trikots gestartet.

Laura Schien trat im Hochsprung als Vizekreismeisterin mit einer aktuellen Bestleistung von 1,20 m an. In einem bravourösen Wettkampf konnte sie sich mit großer Nervenstärke auf hochklassige 1,30 m steigern und wurde damit 14..

Felix Schlosser war in drei Disziplinen und der Staffel eingesetzt und hat damit die maximale individuelle Disziplinanzahl ausgeschöpft. Felix reiste im Hochsprung und Speerwurf als Kreismeister an. 1,50 m im Hochsprung bedeutete Einstellung der Bestleistung und einen hervorragenden 3. Platz. Im Speerwurf konnte er sich enorm steigern und erreichte mit 27,76 m eine neue Bestleistung und Platz 15. Der Weitsprung endete für ihn mit Rang 10 bei der persönlicher Bestleistung von 4,60 m.

Dorian Schwalm startete als Vizekreismeister im Speerwurf und zusätzlich in der Staffel. Er steigerte seinen persönlichen Rekord mit dem Speer auf starke 26,44 m und wurde 20..

Insgesamt belegte der Leichtathletik-Kreis Wetterau einen hervorragenden 3. Platz im Gesamtklassement, zu dem unsere Athleten einen kleinen Beitrag leisten konnten.

Neben den genannten Athleten waren aus der LG RR weiterhin Leonie Kurz, Hannah Enßlin und Celina Michel in die Kreisauswahl bestellt. Sie konnten jedoch leider aus schulischen, privaten oder verletzungstechnischen Gründen nicht am Wettkampf teilnehmen.

Die Berufung von insgesamt sechs Athletinnen und Athleten ist eine große Leistung für die LG Rosbach-Rodheim und unterstreicht das große Engagement eines starken Trainerteams der Rodheimer und Rosbacher Leichtathletinnen und Leichtathleten.

Acht Kreismeistertitel für die LG Rosbach Rodheim

Acht Kreismeistertitel für die LG Rosbach Rodheim

Bei hervorragendem Wetter fanden am 07.05.2016 die Kreiseinzelmeisterschaften des Wetterau-Kreises statt. Das Burgfeld in Friedberg bot wie in den letzten Jahren einen professionellen Rahmen für die vielfältigen und abwechslungsreichen Wettbewerbe der Leichtathletik.

Genauso gut aufgelegt wie das Wetter waren die Athletinnen und Athleten der Leichtathletik-Gemeinschaft der Rosbacher Vereine, die sich aus Mitgliedern des SV 98 Rosbach, der TG Ober-Rosbach und der SG Rodheim zusammensetzt.

Im Laufe des langen Wettkampftages nahmen sieben Athletinnen und Athleten an insgesamt 21 Wettbewerben teil. Sie erreichten hervorragende acht Kreismeistertitel und vier Vizekreismeistertitel, was ein sehr beachtliches Ergebnis darstellt.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Leonie Kurz (2004) wurde in einem tollen Wettkampf Kreismeisterin im Hochsprung mit hervorragenden 1,35 m. Weiterhin wurde sie fünfte im Weitsprung (3,95 m) und sechste im 75 m Lauf (11,40 s). Im Rahmen der Kreismehrkampfmeisterschaften am 22.05.2016 in Bad Vilbel wurde die Vizekreismeisterin im Vierkampf.

Laura Schien (2003) wurde Vizemeisterin im Hochsprung (1,20 m), dritte im Weitsprung (3,30 m) und fünfte im 75 m Lauf (11,57 s).

Felix Schlosser (2003) ist dreifacher Kreismeister u. A. im Hochsprung mit großartigen 1,49 m, über die 60 m Hürden (11,06 s) und im Speerwurf (18,25 m). Daneben ist er Vizemeister über die 75 m (10,58 s) und dritter im Weitsprung (4,30 m).

Dorian Schwalm (2002) ist Kreismeister über die 100 m (13.25 s) und in seinem zweiten Wettkampf in den Disziplinen Diskuswerfen (22,92 m) und Speerwerfen (18,46 m) jeweils Vizemeister geworden. Im Kugelstoßen erreichte er den dritten Platz (7,97 m).

Hannah Enßlin (2001) wurde in ihrem ersten Rennen über diese Distanz dritte über die 800 m in 2:45,68 s. Über die 100 m erzielte sie 16,42 s.

Vivien Kessels (2001) ist Kreismeisterin sowohl im Diskuswurf (21,51 m) als auch im Kugelstoß (7,35 m) geworden. Sie hat sich in den letzten Jahren als gute Werferin etabliert.

Carolin Wagner (1998) wurde mit sehr guten 4,95 m Kreismeisterin im Weitsprung und erzielte über die 100 m in einem starken Feld 13,76 s.

Nach einem langen Wettkampftag traten die Athleten erschöpft aber sehr glücklich über ihre Erfolge den Heimweg an. Viele Eltern der Kinder unterstützten den Wettkampf tatkräftig, dafür herzlichen Dank.

Die Aktiven trainieren einmal in der Woche montags gemeinsam in Rodheim unter Leitung von Christoph Gottschalk, der sie auch an diesem Wettkampftag betreute. Weiterhin nehmen sie an vereinsindividuellen Trainingseinheiten in Rosbach und Rodheim teil, die einen wichtigen Teil der gesamten Trainingsstruktur bilden.

Im Bild fehlen Hannah Enßlin und Vivien Kessels.

LGRR erfolgreich bei den Kreismeisterschaften in Kalbach

Am vergangenen Wochenende waren sieben Athletinnen und Athleten der LR RR in Kalbach am Start. Bereits am 30.01.2016 belegte im Rahmen der Kreishallenmeisterschaften Vivien Kessels im Kugelstoßen der W15 mit 6,97 den 5. Platz. Jeweils Vizekreismeisterinnen wurden Sarah Cappel über 800 Meter (3:06,06) der weiblichen U18 und Carolin Wagner im Weitsprung (4,53 m) der weiblichen U20.

Am 31.01.2016 hatten dann die Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer bei den Kreishallenmehrkampfmeisterschaften der U14 ihren großen Auftritt. Felix Schlosser wurde Kreismeister im Vierkampf der M13 unter anderem mit persönlicher Bestleistung von 1,40 m im Hochsprung. Die Vizemeisterschaft konnte sich Celina Michel sichern. Sie wurde in der W13 zweite unter anderem mit hervorragenden 4,20 m im Weitsprung. In der gleichen Wettkampfklasse errang Laura Schien einen guten 5. Platz. Leonie Kurz wurde in der Altersklasse W12 dritte unter Anderem mit tollen 1,28 m im Hochsprung.

Einen runden Abschluss des erfolgreichen Wettkampfwochenendes bildete eine außer Konkurrenz gelaufene Staffel mit einer ausgeliehenen Athletin aus Niederhofheim. Die professionelle Atmosphäre in der Halle hat die Jugendlichen beeindruckt und uns allen viel Spaß gemacht. Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe. 

Christoph Gottschalk, Trainer Montagsgruppe